AGB

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Unsere Nachweis-/Vermittlungstätigkeit erfolgt zu nachfolgenden Geschäftsbedingungen, sofern nichts anderes schriftlich oder durch explizite Nennung im Exposé vereinbart wurde:

1. WEITERGABEVERBOT

Sämtliche Informationen einschließlich der Objektnachweise sind ausdrücklich für den Kunden bestimmt. Diesem ist es ausdrücklich untersagt, die Objektnachweise und Objektinformationen ohne unsere ausdrückliche Zustimmung, die zuvor schriftlich erteilt werden muss, an Dritte weiter zu geben. Verstößt ein Kunde gegen diese Verpflichtung und schließt der Dritte oder andere Personen, an die der Dritte seinerseits die Informationen weitergegeben hat, den Hauptvertrag ab, so ist der Kunde verpflichtet, uns die mit ihm vereinbarte Provision zuzüglich Mehrwertsteuer zu entrichten.

2. DOPPELTÄTIGKEIT

Wir dürfen auch für die jeweilige andere Vertragspartei entgeltlich tätig werden.

3. VORKENNTNISSE ZUM OBJEKT

 Ist dem Empfänger das nachgewiesene Objekt bereits bekannt, so hat er uns dies unverzüglich, spätestens innerhalb von fünf Tagen nach Erhalt des Angebotes offenzulegen, von wem er den Hinweis auf das Objekt erhielt. Unterlässt er dies, erkennt er unsere weitere Tätigkeit in dieser Angelegenheit als eine für den Abschlussfall ursächliche Tätigkeit an.

4. OBJEKTANGABEN

Alle Angaben stammen vom  Eigentümer. Für Richtigkeit und Vollständigkeit, insbesondere Flächenangaben, Mieterträge, usw. wird keine Haftung übernommen. Irrtum, Auslassungen und Änderungen bleiben vorbehalten. Die Überprüfung der Angaben vor Vertragsschluss ist Sache des Kunden.

5. FÄLLIGKEIT ANSPRUCH UND BERECHNUNG DER PROVISION

Die Bekanntgabe der Objektadresse geschieht unter ausdrücklichem Hinweis auf unsere Provisionsforderung im Falle des Ankaufs oder Anmietung.

Die Provision ist verdient und fällig mit Zustandekommen eines Kauf-/Mietvertrages. Eine Provisionspflicht besteht auch im Falle eines wirtschaftlich gleichwertigen Geschäftsabschlusses, sofern dieser sachlich und persönlich mit dem ursprünglich beabsichtigten Geschäftsabschluss identisch ist. Der Anspruch auf Provision besteht auch, wenn infolge unserer Nachweis-/Vermittlungstätigkeit zunächst eine Anmietung/Pacht und der Kauf erst zu einem späteren Zeitpunkt getätigt wird. Die hierfür bereits erbrachte Provision für Anmietung/Pacht wird in diesem Fall angerechnet.

6. HÖHE UND BERECHNUNG DER PROVISION

Sofern nichts anderes vereinbart worden ist, gelten beim Abschluss eines wirksamen Kauf-/ Mietvertrages folgende Konditionen:

Kauf/Ersteigerung/Mietkauf: 3,57% inkl. MwSt. jeweils für Käufer und Verkäufer Vereinbarung eines Vorkaufsrechts: 1,19% inkl. MwSt. jeweils für Käufer und Verkäufer.

Bei Kauf/Ersteigerung/Mietkauf /Vorkaufsrecht errechnet sich die Provision aus dem Gesamtkaufpreis zuzüglich den vom Käufer übernommenen sonstigen Leistungen, dem Auftraggeber vorbehaltenen Nutzungen nebst dem Zubehör und evtl. veräußertem Inventar.

Wohnwirtschaftliche Vermietung:   2,38 Monatsmieten inkl. MwSt.

Gewerbliche Vermietung: 3,57 Monatsmieten  inkl. MwSt.  bei einer Mietvertragslaufzeit  bis zu 10 Jahren, 4,76 Monatsmieten inkl. MwSt. bei einer Mietvertragslaufzeit  ab 10 Jahren.

Erbbaurecht: 3,57% inkl. MwSt. aus dem 10-Jahres Erbbauzins.

Optionen auf Verlängerung der Mietzeit werden für die Höhe der Provision als Laufzeit berücksichtigt.

Bei einer Staffelmietvereinbarung wird der Provisionshöhe die sich während der vereinbarten Laufzeit ergebende durchschnittliche Grundmiete zugrunde gelegt.

Bei Miete errechnet sich die Provision aus der Grundmiete zuzüglich Stellplatzmieten und zuzüglich der jeweiligen Betriebskostenpauschalen.

7. HAFTUNGSBEGRENZUNG

Unsere Haftung wird auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten begrenzt, soweit der Kunde durch unser Verhalten keinen Körperschaden erleidet oder sein Leben verliert. Die Höhe der Haftung ist im Sinne des vorhersehbaren und typischerweise eintretenden Schaden auf die von uns abgeschlossene Vermögensschadenhaftpflichtversicherung mit einer Versicherungssumme von im Einzelfall 150.000 Euro beschränkt.

Wir haften nicht für die Bonität der jeweiligen Vertragspartei.

8. GERICHTSSTAND

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Firmensitz unseres Maklerunternehmens, sofern gesetzlich vereinbar. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.

9. SALVATORISCHE KLAUSEL

Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dies gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam ist, ein anderer Teil aber wirksam. Die jeweils unwirksame Bestimmung soll zwischen den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und den vertraglichen Vereinbarungen nicht zuwider läuft.

© 2017 HI ImmoSolutions GmbH & Co. KG | Kontakt | Sitemap | Impressum | Immobiliensoftware & Webdesign powered by onOffice Software AG