Der Makleralleinauftrag

Ihre Immobilie in guten Händen

 

Allgemeine Hinweise für Verkäufer und Vermieter

Prinzipiell ist es sinnvoll die Vermarktung der Immobilie einem einzelnen Immobilienmakler zu überlassen. Nicht selten kommt es vor, dass durch die Beauftragung mehrerer Immobilienmakler gegenüber dem Eigentümer ein Doppel- oder sogar Mehrfachprovisionsanspruch entsteht.

Des Weiteren steigt bei potentiellen Interessenten die Skepsis, wenn Immobilien auf Portalen, oftmals mit leicht unterschiedlichen Angaben, von mehreren Immobilienmaklern beworben werden. Der Interessent gewinnt so den Eindruck, dass es sich um eine schwer zu verkaufende Immobilie handelt und wird hierdurch eher abgeschreckt. Achten Sie bei der Vergabe eines Alleinauftrages auf die Qualifikationen des Maklerunternehmens und erkundigen Sie sich nach den Vermarktungsmöglichkeiten.

Besuchen Sie den Immobilienmakler in seinem Büro. Schließlich geht es im Immobilienverkauf und der Vermietung um große Vermögenswerte. Vor einer vertraglichen Bindung sollten Sie sich persönlich vergewissern, dass dieser  der richtige Partner für Sie ist.

Rechte & Pflichten für beide Parteien

Viele fühlen sich unwohl bei dem Gedanken vertragliche Verpflichtungen einzugehen, bedenken aber nicht, dass neben Verpflichtungen auch Rechte einhergehen und dies für beide Vertragsparteien. Der Makleralleinauftrag ist hier keine Ausnahme und unterliegt auch klaren gesetzlichen Vorgaben. Nur hierdurch kann ein Immobilienverkäufer oder Vermieter sicher gehen, dass der Immobilienmakler sein Haus oder seine Wohnung mit der nötigen Sorgfalt und dem erforderlichen Aufwand vermarktet und verpflichtet sich im Gegenzug keine weiteren Makler für eine bestimmte Zeit, meist 6 Monate, zu beauftragen und Interessenten an das Maklerbüro weiterzuleiten.

Effizientere Vermarktung & schnellerer Verkaufserfolg

Die Sicherheit, die der Immobilienmakler durch den Alleinauftrag erhält, gibt ihm die Möglichkeit sich mit der Immobilie auseinanderzusetzen und eine individuelle Verkaufsstrategie zu erarbeiten. Kosten die durch das Immobilienmarketing entstehen übernimmt der Makler gerne und ist auch bereit mehr zu investieren, da die Wahrscheinlichkeit auf den Kosten sitzen zu bleiben beachtlich sinkt. Durch das erhöhte Engagement  und die erhöhte Investitionsbereitschaft ist es kaum verwunderlich, dass Immobilienverkäufe hierdurch schneller von statten gehen.

Höhere erzielbare Verkaufspreise

Durch das erhöhte Engagement des Immobilienmaklers und die erhöhten Marketingaktivitäten rund um die Immobilie, erweitert sich hierdurch die Erreichbarkeit von Kauf- oder Mietinteressenten und somit die Nachfrage. Auch wenn die Immobilie im Vergleich zu anderen Produkten besondere beim Verkauf zu berücksichtigende Merkmale aufweist, so gilt auch für dieses Gut der betriebswirtschaftliche Grundsatz: „Angebot & Nachfrage bestimmen den Preis!“

© 2017 HI ImmoSolutions GmbH & Co. KG | Kontakt | Sitemap | Impressum | Immobiliensoftware & Webdesign powered by onOffice Software AG