Aktuelles

Rauchmelderpflicht in Bayern ab 01.01.2018

Ab 01.01.2018 werden Rauchmelder in allen Mietwohnungen Pflicht. Das betrifft vor allem Eigentümer und Vermieter.

In Neubauten sollten diese bereits seit 01.01.2013 installiert sein, für alle bestehenden Wohnungen tritt die neue Gesetzgebung Anfang des Jahres ein.  Grundlage ist der Art. 46 Abs 4 der Bayrischen Bauordnung (BayBO). Demnach sollte mindestens ein Rauchmelder in Fluren, Schlaf- und Kinderzimmern ausgerüstet sein – also besonders in den Räumen, in denen man schläft. Der Grund hierfür ist einfach erklärt: Im Schlaf ist die Gefahr größer einen möglichen Brand nicht zu bemerken. Die entstehende Rauchentwicklung kostet dabei vielen  Menschen das Leben. Der Melder soll dies zukünftig verhindern.

Für die Installation der Rauchmelder ist im Allgemeinen der Eigentümer zuständig. In Bayern ist die Wartung dieser, wenn nicht anders vereinbart, Verpflichtung des Mieters. Er muss also die Betriebsbereitschaft und die Funktion regelmäßig testen.

Die Rauchmelderpflicht betrifft ganz Deutschland und wird nach und nach durchgesetzt.

 

 

Sie brauchen mehr Informationen zum Thema? Hier unsere Quellen:

https://www.stmi.bayern.de/assets/stmi/buw/baurechtundtechnik/iib7_rauchwarnmelderpflicht_fragen_und_antworten_201512.pdf

http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayBO-46?AspxAutoDetectCookieSupport=1

Zurück zur News-Übersicht

© 2018 HI ImmoSolutions GmbH & Co. KG | Kontakt | Sitemap | Impressum | Immobiliensoftware & Webdesign powered by onOffice Software AG